Skip to content

Endlich in Stugi

Juli 25, 2011

Bin bei meinen Eltern angekommen und sehr glücklich. Endlich wieder Hausmannskost. Endlich wieder ausschlafen und endlich kümmert sich wieder jemand um mich. Es ist ja nicht so, dass ich nicht selbstständig wäre, aber ich muss zugeben, es ist schön, wenn man sich nicht selber um alles kümmern muss. Wenn ich zu Hause bin, dann kocht Mama für mich, ich muss nicht einkaufen gehen und all die Dinge, die man normalerweise selber machen muss, übernimmt Mutti. Was für ein Gefühl.

Ich wollte eigentlich gar nicht so lange hier bleiben, aber ich glaube, ich verlängere meinen Ausflug in die Unselbstständigkeit noch ein bisschen. Macht gerade so viel Spaß. Außerdem ist nächste Woche der Geburtstag von Tante Irene und die wird sich bestimmt freuen, wenn ich länger bleibe.

Aber eigentlich muss ich mir gar keine Gründe suchen, denn schließlich bin ich zu Hause willkommen und da ich Semesterferien habe und sonst nicht unbedingt etwas erledigen muss, kann ich ja bleiben, solange ich mag. Da hier so einiges passiert ist, seitdem ich das letzte Mal hier war, muss ich natürlich alle besuchen und mich auf den neuesten Stand bringen. Silvia ist jetzt mit Ben zusammen und Dörte ist letzte Woche aus Australien zurückgekommen. Vito hat sein Studium abgebrochen und will jetzt ne Ausbildung machen und Tante Irene will heiraten, mit 44. Wenn das keine Neuigkeiten sind, dann weiß ich auch nicht.

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: